Interaktionsmanagement

Menschen bewegen!
Das Interaktionsmanagement schafft die Rahmenbedingungen für eine kooperative Basis in allen Business-Belangen und fördert die Entwicklung der MitarbeiterInnen. Die Interaktion nimmt z.B. Einfluss auf Projektsicherung, Wissenstransfer, Teamentwicklung, Konfliktlösung sowie Gestaltung der Gruppendynamik.

Interaktion anregen

Im Paarlauf am Eis wird es offensichtlich, wie wertvoll eine abgestimmte „Interaktion“ zwischen KooperationspartnerInnen ist. Eine Unachtsamkeit, ein Ausrutscher und die Sache ist gelaufen.

Ähnlich dynamisch präsentiert sich die Businesswelt. Der hohe Grad an Spezialisierung, gepaart mit bestmöglicher Effizienz, fordert mehr „Interaktionsarbeit“ jedes Einzelnen.

hard facts need soft skills

Überall, wo Menschen arbeiten, sind daher diese Fragen zu beantworten:

  • Sind sich die Menschen im Unternehmen ihrer eigenen Handlungsprämissen bewusst?
  • Ist den MitarbeiterInnen bekannt, welches Verhalten zu konstruktiven Interaktionen mit Kunden, Geschäftspartnern und KollegInnen führt?
  • Passen die derzeitigen Interaktionsformen zu den gewandelten technologischen und organisatorischen Rahmenbedingungen?

Der Erfolg hängt von der Interaktionsfähigkeit der Menschen ab. Und so wie der Paarlauf am Eis, lässt sich auch die Wendigkeit bezüglich Interaktion im Unternehmen trainieren.

consult.PUR unterstützt Sie gerne dabei.

Kommentare sind geschlossen.